SUSTAINact-LkSG

Nachhaltige Lieferketten

So wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht, so machen Sie mit der Umsetzung des LkSG oder CSDDD noch keine Lieferkette vollends nachhaltig.

Ich zeige Ihnen, wie Sie die Umsetzunginitiative als Startpunkt nutzen können um darauf aufbauend Ihre Lieferketten- und Wertschöpfungsprozesse effektiver und effizienter zu gestalten.

Mit dem Ziel Kosten einzusparen und/oder Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Inhalte

DAS LKSG       

  • Gesetzliche Grundlagen und Geltungsbereich
  • Einbindung in die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens

WESENTLICHE ANFORDERUNGEN DES LKSG

  • Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten
  • Umweltbezogene Pflichten und Verbote 
  • Einrichtung eines Risikomanagements
  • Festlegung einer betriebsinternen Zuständigkeit
  • Durchführung regelmäßiger Risikoanalysen
  • Abgabe einer Grundsatzerklärung
  • Verankerung von Präventionsmaßnahmen im eigenen Geschäftsbereich und gegenüber unmittelbaren Zulieferern
  • Ergreifen von Abhilfemaßnahmen
  • Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens
  • Umsetzung von Sorgfaltspflichten in Bezug auf Risiken bei mittelbaren Zulieferern
  • Dokumentation und die Berichterstattung

AUSWIRKUNGEN AUF DAS LIEFERANTENMANAGEMENT

PRAKTISCHE UMSETZUNG DES LKSG

  • Projektplanung, Durchführung und Erfolgskontrolle
  • Stakeholder Diskurs
  • Externe und interne Kommunikation        
  • Aufbau oder Erweiterung des Risikomanagements
  • Einführung des Menschenrechtsbeauftragten
  • Planung und Durchführung einer Risikoanalyse
  • Erstellung der Grundsatzerklärung
  • Definition von Präventions- und Abhilfemaßnahmen
  • Einführung oder Erweiterung des Beschwerdemanagements
  • Best Practices        

DIGITALE UNTERSTÜTZUNG   

  • Anforderungen an ein IT-gestütztes LkSG Tool
  • Einführung eines IT-gestütztes LkSG Tools

Zielgruppe:

  • Geschäftsführer*Innen
  • Führungskräfte entlang der Lieferketten
  • Mitarbeitende aus dem Einkauf
  • Nachhaltigkeitsbeauftragte
  • Compliance-Beauftragte
  • Menschenrechtsbeauftragte

Voraussetzung:

  • keine

Durchführung:

  • Vortrag
  • Gruppenarbeit
  • Diskussion

Format:

  • Präsenz-Workshop

Termine:

  • Auf Anfrage

Veranstaltungsort:

Design Offices Nürnberg oder Inhouse

Dauer:

  • 1 Tag, 9:00-17:30

Kosten pro Person:

  • 850 Euro zzgl. MWSt. (Offener Workshop – Design Offices
  • Kosten für einen Inhouse-Workshop auf Anfrage

*Die minimale Teilnehmerzahl beträgt 7 Personen. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt.

Der Preis beinhaltet die Workshopunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Snacks.

Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnahmezertifikat.

Möchten Sie den Workshop im Inhouse Format -Online oder Präsenz- buchen, kontaktieren Sie mich bitte.